Viele Leute nutzen ihr iPad genauso häufig wie ihr Smartphone und wollen im Auto nicht darauf verzichten müssen. Clevere Tüftler haben jetzt eine passende Halterung entwickelt und einen Weg gefunden, das iPad an das moderne Autoradio mit entsprechenden Bluetooth Funktionen zu koppeln. So funktioniert das eigene Tablet in Verbindung mit der passenden App, um zum Beispiel im Auto die Lieblingssongs zu spielen oder vorgefertigte Textnachrichten zu versenden. Da für die Nutzung des Tablets genau die gleichen gesetzlichen Vorschriften gelten wie für die Nutzung eines Handys, sind die User dieser Halterung auf der sicheren Seite, da sie das Tablet während der Nutzung nicht in der Hand halten.

Das iPad als Navi nutzen

Das so funktionsbereite iPad lässt sich auf verschiedene Arten nutzen, zum Beispiel wird es schnell zu einer Navigationshilfe, die den Fahrer gut sichtbar zum Zielort leitet. Dass es reibungslos funktioniert, liegt an der Kombination von Halterung, dem Kabelbaum und der App, was zum Beispiel der Autokonzern VW als Padbay-Lösung bezeichnet. Das Padbay kann gleich auf Wunsch in einem Neuwagen eingebaut werden, aber auch andere Fahrzeuge können damit nachgerüstet werden, wenn das Autoradio dafür geeignet ist.

Hochwertiges Autoradio mit iPad koppeln

Viele Modelle von VW haben vom Hersteller ein Modell eingebaut bekommen, das nur über wenige Bluetooth Kanäle verfügt. Da das iPad aber auf viele Bluetooth Kanäle angewiesen ist, muss unter Umständen das ältere Autoradiomodell durch ein Moderneres ersetzt werden. Diese lassen sich allerdings einfach in die dafür vorgesehene Stelle einbauen und mit dem Kabelbaum des Padbay-Systems verbinden. In Autos, die über ein Multifunktionslenkrad verfügen, können die Fahrer ihr iPad dann sogar über das Lenkrad selbst bedienen, wodurch der sichere Fahrspaß immer gewährleistet ist.



Author:
Time:
Mittwoch, Juli 16th, 2014 at 13:36
Category:
Allgemein
Comments:
You can leave a response, or trackback from your own site.
RSS:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.
Navigation:
Google Analytics Alternative Clicky